Gedankenwelt

Enumerare omnes fatorum vias longum est,
hoc unum scio:
omnia mortalium opera mortalitate damnata sunt,
inter peritura vivimus.

(Seneca)

Anmerkung zu Senecas obiger Aussage  für "Nicht-Lateiner": Alle Schicksalswege aufzuzählen wäre ein umfangreiches Unterfangen; doch eines wisse er, nämlich daß alle Werke der Menschen zur Sterblichkeit verdammt seien und wir (eben) unter Vergänglichkeit lebten ...





"Wenn ein Mann sich für unwiderstehlich hält,
liegt es oft daran, daß er nur dort verkehrt,
wo kein Widerstand zu erwarten ist."

      Francoise Sagan



 

Die meisten Bilder kommen gut auch ohne Text aus ...


Insani sapiens nomen ferat, aequus iniqui, ultra quam satis est virtutem si petat ipsam.
(Horaz)

Und in der Tat: Geht der Weise zu weit, selbst in sittlichem Eifer, kann man ihn nur "unvernünftig" nennen, so wie den Gerechten bei gleichen "Fehltritten" als Eigenschaft dann die "Ungerechtigkeit" zugeschrieben werden muß.