Bilder erzählen


Wo die Macht keinen Geist hat, da hat der Geist keine Macht.
  (aus einem Berggipfelbuch entnommen )


             


Das Wort ist nur der Körper von unsern innern Empfindungen.

(Philipp Otto Runge )



Dich führt dein Weg (Christian Morgenstern, Melancholie)



"Wenn ich dein bin, bin ich erst ganz mein."
(Michelangelo)


Meeresstrand auf Fuerteventura

 ... und immer lockt dann doch wieder etwas, diese weitgreifende
Sehnsucht, aber dabei  niemals "falsche" Orientierungen zulassen ...



Ach du, manchmal fröhlich, manchmal traurig klingen die Lieder,
wenn auch meist nicht  so gekonnt und völlig
unprofessionell -- aber es sind  wenigstens meine!


Einblicke, Ausblicke, Durchblicke ...


Die Differenz zwischen Wort und Tat kann man
 als eine besondere Form der Lüge bezeichnen,
gegen die man in stetem Bemühen ankämpfen sollte.

fagusarua